Du bist hier:

 Startseite » Schwerpunkte

Sport

Eislaufen - keine Angst vor dem Eis

Unser Eislaufkurs ist der erste Fixpunkt im sportlichen Jahr, die Kinder lernen in der Zeit von Dezember bis Februar einmal wöchentlich das Eis im Volksgarten kennen. Man kann in jeder Stunde große Fortschritte sehen.

Die erste Angst vor dem rutschigen Eis verschwindet bald und die Kinder vergessen bei verschiedenen Slaloms und Spielen fast, dass sie Schlittschuhe angezogen haben. Bald erlernen die Kinder die Grund-Eislaufschritte und später können sie sogar schon Piouretten drehen.

Einige Kinder absolvieren im Anschluss ein Eishockey-Schnuppertraining.

Schikurs

Ende Jänner findet unser Schikurs in Koppl statt.

Mit Unterstützung der SchilehrerInnen der "Schischule Salzburg", welche sehr bemüht sind, den Kindern von Montag bis Freitag das Schifahren näherzubringen oder es zu verbessern.
Den Abschluss des Schikurses bildet das Schirennen am Freitag, bei welchem die Eltern zuschauen und die Rennläufer anfeuern dürfen.

Judo - ein Trainingsprogramm für Kinder

Weiter geht's mit einem Judo- Schnuppertraining 2-3 mal wöchentlich über einige Wochen. Judo ist eine japanische Zweikampfsportart, deren Techniken von den alten japanischen Kriegern übernommen und von Prof. Jigoro Kano gegründet wurden.
Judo bedeutet "sanfter Weg" und beruht auf dem Grundsatz: Siegen durch Nachgeben.
Für Kinder im Alter von 3 - 7 Jahren wird Präjudo durchgeführt, welches ein speziell für dieses Alter abgestimmtes Trainingsprogramm enthält.

Schwimmen - die gesündeste Sportart

Nach Ostern beginnt dann unser Schwimmkurs in der Watzmanntherme. Schwimmen ist die gesündeste Sportart, aber nur dann, wenn man sie richtig erlernt. Kinder sollten schon im frühen Alter auf eine spielerische Art und Weise an das Wasser gewöhnt werden, um dann in einzelnen Schritten Rücken- und Brustkraulen zu erlernen. Alle kleinen Wasserratten können so mit ein paar leicht erlernbaren Übungen zu "Free Willies" werden.

Wirbelsäulengymnastik

Es ist heute keine Seltenheit mehr, dass bereits Vorschulkinder unter chronischen Rückenschmerzen leiden. Die Gründe dafür:

  • Bewegungsmangel (Auto, TV,..)
  • Ernährung (Übergewicht)
  • Leistungssport (einseitig betriebener Sport)
  • Stress (die Anforderungen werden immer größer, es wird mehr von ihnen verlangt)

Dies alles führt zu Muskelschwäche, Muskelverkürzungen und letztendlich zu einer Fehlhaltung.

Unser Ziel in der Wirbelsäulengymnastik ist:

  • Die Kinder sollen Freude und Spaß am sich Bewegen haben und finden, denn nur wer in Bewegung ist, bleibt letztendlich auch körperlich, geistig und seelisch fit.
  • Durch gezielte Übungen wollen wir unseren Stützapparat mobilisieren, Muskeln stärken und dehnen. Wir wollen weiterhin die richtige Körperhaltung, Sitzposition, das richtige Tragen von Gegenständen einüben, damit sich diese Bewegungsausführungen automatisieren.

Anita Höbert ist Kindergärtnerin und Sportlehrerin und ist somit die ideale Besetzung für die Gymnastikeinheiten. Im 14 - tägigen Rhythmus kommt sie sowohl in die Göllstrasse, als auch in die Schweizersiedlung, um unseren Kindern gesunde Bewegungsabläufe spielerisch zu zeigen.

© edv-rasser.at